Kichererbsen-Süßkartoffel-Curry

Cremiges Süßkartoffelcurry für kalte Tage.

...
Natascha
Teilen:
...
Portionsgröße

4-6 Portionen

Vorbereitungszeit

ca. 20 Minuten

Koch-/Backzeit

ca. 35 Minuten

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3  Knoblauchzehen
  • 800 g Süßkartoffel
  • 2 Karotten
  • 480 g Kichererbsen
  • 250 g Brokkoli
  • 2 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 400 ml Kokosmilch 
  • n. B. Salz
  • n. B. Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zwiebel häuten und in kleine Würfel schneiden. Die Karotten und Süßkartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen.
  2. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin für ca. 5 Minuten glasig dünsten. 
  3. Ingwer, Knoblauch, Currypulver, Kurkuma, Kreuzkümmel dazu geben und gut verrühren. Alles zusammen ca. 2 Minuten anbraten.
  4. Die Karotten und Süßkartoffeln hinzugeben und ca. 5 Minuten braten bis beides sanft gebräunt ist. 
  5. Die Kokosmilch und die passierten Tomaten beifügen, verrühren und zugedeckt ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 
  6. Die Kichererbsen und Brokkoliröschen zugeben. Köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist – ca. 15 Minuten.
  7. Nun mit Pfeffer und Salz würzig abschmecken. 

Schmeckt super zu Basmatireis. 

Guten Appetit!

Tipp für Familien: Das Gericht wird BLW-tauglich, wenn die Kichererbsen auf dem Teller des Babys/Kleinkind mit der Gabel zerdrückt werden. 

HauptgerichteKochenWinterHerbstFrühlingFamilienfreundlichGesundGlutenfreiProteinreichZuckerfreiBaby-led weaningDeftigesEintöpfeCurry

Newsletter

Unsere besten Rezepte und spannende News – direkt in Dein E-Mail-Postfach.